jahnna – das Buch der Menschen, Titel, Foto

jahnna Sternchen A, Tuschejahnnajahnna Strichmännchen AC, TuscheBuch der Menschen

Kurzbeschreibung

eine Reise in dein eigenes bewusstes äußeres, körperliches und inneres Wahrnehmen

die erste allgemeine Beschreibung des menschlichen Erlebens in zehn Strömen: Sehen, Hören, Riechen, Schmecken, Tasten, Körperempfinden, Fühlen, Denken, Spüren und reines Sein.

die erste Theorie des menschlichen Erlebens, eine vollständige Beschreibung in einfacher, für jede und jeden verständlichen Sprache

was Wollen und der menschliche Wille ist

die Beschreibung von Wollen, Fühlen, Denken, Spüren, Angst, Wut, Freude, Leid, Traurigkeit, Liebe, Schuld, Eile, Umfangenheit und Glück aus dem Erleben heraus, ohne darüber zu schreiben

die tiefen Bedeutungen vieler Worte und Geheimnisse der deutschen Sprache

107 fortlaufende Geschichten von Timon, Thoran, Tara, Jemad und Jamuel aus ihrer Welt, die der unseren ähnlich ist und doch nicht gleich

was Denken ist, die Formen der Gedanken, Wege zum Heraustreten aus dem Denken

die fünf wahren Grundgefühle, ihre möglichen Mischungen, die Stimmung des Menschen, Mimiken, Geschichten zum Fühlen, was Liebe ist

was Spüren ist, Geschichten, Beispiele und Texte zu den höheren Sinnen

was Emotionen sind, das innere Gemisch aus Denken, Fühlen, Wollen und Körperempfinden

die Unterscheidbarkeit der Ausdrücke des Körpers, des Fühlens, Spürens und Denkens

die Untersuchung des Erlebens, das sich in Worten, wie ‹achtsam›, ‹mitfühlend›, ‹erfüllt›, ‹geistesgegenwärtig›, ‹ergriffen›, ‹offenherzig›, ‹gewahr› und ‹selbstverwirklicht› ausdrückt

die weltweit erste Veröffentlichung der 1000 Worte des inneren Erlebens

eine Liste von Worten, die seelisches Einwirken und Unterlassen ausdrücken

was Hellsehen, Hellhören, Hellriechen, Hellschmecken, Helltasten und Hellfühlen ist

eine Sammlung einfacher und wirkungsvoller Übungen zum feinen Wahrnehmen, zum Körperempfinden, Fühlen, Denken, Wollen, Spüren und bewussten Sein

zwei Reisen zum inneren Selbst als geführte Meditationen

frei von Konzepten und ohne neue Begriffe zu bemühen. Einzige Ausnahme: die «Ströme des Erlebens» als Benennung der lebendigen ‹Bereiche› unseres Erlebens

in Ich-Form geschrieben, um die Leserin und den Leser anzuhalten, es in sich selbst zu erfahren

41 freie Texte zu allerhand Lebensbewegendem

Index, Stimmungstagebuch zum Kopieren und 34 empfehlenswerte Bücher

diese Beschreibung veröffentlicht am 10.1.2017, letzte Änderung am 24.2.2017 um 13:30 Uhr

jahnna Sternchen A, TuscheBuch  jahnna Sternchen X, TuscheInhalt  jahnna Sternchen B, TuscheEntstehung  jahnna Sternchen E, Tuscheblaettern/Inhaltsverzeichnis  jahnna Sternchen C, Tuschejahnna Verlag  jahnna Sternchen P, TuscheBestellung